SUBST: Weist einem Pfad einen Laufwerksbuchstaben zu. Ebenso hebt er die Zuordnung für das (virtuelle) Laufwerk1 wieder auf.


... Die Beispiele zum Befehl "SUBST"
... "SUBST" Auszug aus der Microsoft Windows-Hilfe
... Wichtige Informationen, Tipps zum Befehl "SUBST"

Der Befehl: "SUBST" ist auf Windows 11, 10, .. verfügbar

Die Beispiele zum Befehl "SUBST"

Der `SUBST`-Befehl in der Windows-Eingabeaufforderung wird verwendet, um einem Pfad einen virtuellen Laufwerksbuchstaben zuzuweisen. Hier sind einige Beispiele für die Verwendung des `SUBST`-Befehls: Beispiel 1: Zuweisen eines virtuellen Laufwerksbuchstabens:

SUBST X: C:\MeinOrdner

Beschreibung: Dieses Beispiel weist dem Laufwerk `X:` den Pfad `C:\MeinOrdner` zu. Du kannst nun auf das Verzeichnis `C:\MeinOrdner` über das virtuelle Laufwerk `X:` zugreifen. Beispiel 2: Anzeigen aller zugeordneten virtuellen Laufwerke:

SUBST

Beschreibung: Wenn du `SUBST` ohne Argumente aufrufst, zeigt es alle aktuell zugeordneten virtuellen Laufwerke an. Beispiel 3: Aufheben der Zuordnung eines virtuellen Laufwerks:

SUBST X: /D

Beschreibung: Dieser Befehl hebt die Zuordnung des virtuellen Laufwerks `X:` auf. Beispiel 4: Verwenden von Umgebungsvariablen:

SET MeinOrdner=C:\Benutzer\DeinBenutzername\Eigene Dateien
SUBST Y: %MeinOrdner%

Beschreibung: Hier wird eine Umgebungsvariable (`MeinOrdner`) erstellt und dann dem Laufwerk `Y:` zugewiesen. Dies kann hilfreich sein, wenn du variable Pfade in einem Skript verwenden möchtest. Beispiel 5: Verwenden von relativen Pfaden:

CD \Projekte
SUBST P: .

Beschreibung: Der Befehl `SUBST P: .` weist dem Laufwerk `P:` das aktuelle Verzeichnis (`.`) als Pfad zu. Dadurch kannst du auf das aktuelle Verzeichnis über das virtuelle Laufwerk `P:` zugreifen. Es gibt jedoch einige Dinge zu beachten: - Virtuelle Laufwerke, die mit `SUBST` erstellt wurden, sind nur für die aktuelle Sitzung gültig und gehen nach einem Neustart verloren. - Das Löschen eines virtuellen Laufwerks erfolgt mit `/D`. - Stelle sicher, dass die zugewiesenen Laufwerksbuchstaben nicht bereits von einem anderen Laufwerk genutzt werden. - Wenn du `SUBST` in einem Skript oder einer Batch-Datei verwendest, beachte, dass die Zuordnung des virtuellen Laufwerks nur innerhalb der Ausführung des Skripts gültig ist und beim Beenden des Skripts aufgehoben wird. Es ist wichtig zu wissen, dass virtuelle Laufwerke, die mit `SUBST` erstellt wurden, nicht persistent sind und nach einem Neustart des Systems wieder aufgehoben werden. Wenn du dauerhafte Zuordnungen möchtest, solltest du stattdessen `NET USE` oder die Windows-Registry verwenden.

"SUBST" Auszug aus der Microsoft Windows-Hilfe

Microsoft Windows [Version 10.0.19045.3693]
(c) Copyright 1985-2023 Microsoft Corp.

C:\\WINDOWS>

Weist einem Pfad eine Laufwerkbezeichnung zu.

SUBST [Laufwerk1: [Laufwerk2:]Pfad]
SUBST Laufwerk1: /D

Laufwerk1: Laufwerkbezeichnung, die dem Pfad zugewiesen werden soll.
[Laufwerk2:]Pfad Laufwerk und Pfad, die durch Laufwerk1: angesprochen
werden sollen.
/D Hebt die Zuordnung für das (virtuelle) Laufwerk1 wieder auf.

SUBST ohne Parameter zeigt die mit SUBST erstellten, virtuellen Laufwerke an.

Wichtige Informationen, Tipps zum Befehl "SUBST"

Beim Verwenden des `SUBST`-Befehls in der Windows-Eingabeaufforderung gibt es einige wichtige Punkte zu beachten: 1. Persistenz der Zuordnung: Die mit `SUBST` erstellten virtuellen Laufwerke sind nur für die aktuelle Sitzung gültig und gehen nach einem Neustart des Systems verloren. Wenn du dauerhafte Zuordnungen benötigst, solltest du stattdessen `NET USE` oder die Windows-Registry verwenden. 2. Vorsicht bei der Auswahl des Laufwerksbuchstabens: Stelle sicher, dass der zugewiesene Laufwerksbuchstabe nicht bereits von einem anderen Laufwerk oder Gerät genutzt wird. Die Auswahl von Laufwerksbuchstaben sollte vermieden werden, wenn bereits physische Laufwerke oder Netzwerkfreigaben diesen Buchstaben verwenden. 3. Zuordnung aufheben: Um die Zuordnung eines virtuellen Laufwerks aufzuheben, verwende den Befehl `SUBST` mit dem Schalter `/D`.

    SUBST X: /D
    
4. Verwendung von Umgebungsvariablen: Du kannst Umgebungsvariablen verwenden, um Pfade flexibler zu gestalten. Beachte jedoch, dass diese Umgebungsvariablen nur in der aktuellen Sitzung gültig sind.

    SET MeinOrdner=C:\Benutzer\DeinBenutzername\Eigene Dateien
    SUBST Y: %MeinOrdner%
    
5. Relative Pfade: `SUBST` ermöglicht auch die Verwendung von relativen Pfaden. Du kannst das aktuelle Verzeichnis als Pfad für das virtuelle Laufwerk verwenden.

    CD \Projekte
    SUBST P: .
    
Es ist wichtig zu beachten, dass `SUBST` dazu neigt, nur temporäre, sitzungsbasierte Zuordnungen bereitzustellen. Wenn du dauerhafte Zuordnungen wünschst, insbesondere nach einem Neustart des Systems, ist es möglicherweise besser, auf andere Mechanismen zurückzugreifen, wie z. B. `NET USE` für Netzlaufwerke oder die Windows-Registry für dauerhafte Laufwerksbuchstabenzuordnungen.


Deutsch
English
Español
Français
Italiano
日本語 (Nihongo)
한국어 (Hangugeo)
汉语 (Hànyǔ)
Türkçe
Português
Português
Svenska
Norsk
Dansk
Suomi
Nederlands
Polski









Windows-10


... Windows 10 FAQ
... Windows 10 How To


Windows 10 How To


... Windows 11 How To
... Windows 10 FAQ



Weist einem Pfad einen Laufwerksbuchstaben zu. Ebenso hebt er die Zuordnung für das (virtuelle) Laufwerk1 wieder auf.

HTTP: ... console/de/063.htm
0.077
21700

QuickTextPaste Video!

Quad Explorer für MS Windows 11, 10, ... als maximiertes Fenster starten!

System Updatezeit bei Windows 11 wird angezeigt?

Gif Animationen im Quad-Explorer unter MS Windows 11, 10, ... OS!

Leistungsindex Dateien Ordner und Neuberechnung starten!

Sie wollen aufhören zu Rauchen ? Hier ein paar Stützen und Inspirationen!



(0)