ColorConsole [Version 1.3.3000]
Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

C:\WINDOWS>HELP DOSKEY
Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows XP-Befehle zurück und erstellt Makros.

DOSKEY [/REINSTALL] [/LISTSIZE=Größe] [/MACROS[:ALL|:AusfDatei]]
[/HISTORY] [/INSERT|/OVERSTRIKE] [/EXENAME=AusfDatei] [/MACROFILE=Datname]
[Makroname=[Text]]

/REINSTALL Installiert eine neue Kopie von DOSKEY.
/LISTSIZE=Größe Stellt die Größe des Befehlsspeichers ein.
/MACROS Zeigt alle DOSKEY-Makros an.
/MACROS:ALL Zeigt alle DOSKEY-Makros für alle ausführbaren Dateien
mit DOSKEY-Makros an.
/MACROS:AusfDatei Zeigt alle DOSKEY-Makros für die ausführbare Datei an.
/HISTORY Zeigt alle gespeicherten Befehle an.
/INSERT Neu eingegebener Text wird in bestehenden eingefügt.
/OVERSTRIKE Neu eingegebener Text überschreibt bestehenden.
/EXENAME=AusfDatei Gibt die ausführbare Datei an.
/MACROFILE=Datname Gibt die Datei mit den zu installierenden Makros an.
Makroname Name für ein zu erstellendes Makro.
Text Befehle, die durch das Makro auszuführen sind.

NACH-OBEN und -UNTEN rufen Befehle ab. ESC löscht die Befehlszeile.
F7 zeigt gespeicherte Befehle an. ALT+F7 löscht die gespeicherten Befehle.
F8 durchsucht die gespeicherten Befehle.
F9 wählt einen Befehl durch seine Nummer aus. ALT+F10 löscht Makrodefinitionen.

Besondere Zeichenfolgen in DOSKEY-Makrodefinitionen:
$T Befehlstrennzeichen. Erlaubt mehrere Befehle in einem Makro.
$1-$9 Ersetzbare Parameter. Entspricht %1-%9 in Stapelverarbeitungsdateien.
$* Symbol für alles, was auf der Befehlszeile dem Makronamen folgt.



C:\WINDOWS>HELP ECHO
Zeigt Meldungen an oder schaltet die Befehlsanzeige ein (ON) oder aus (OFF).

ECHO [ON | OFF]
ECHO [Meldung]

ECHO ohne Parameter zeigt die aktuelle Einstellung der Befehlsanzeige an.



C:\WINDOWS>HELP ENDLOCAL
Beendet die Begrenzung des Gültigkeitsbereiches von Änderungen. Änderungen der
Umgebung nach ENDLOCAL sind nicht mehr nur auf die Batchdatei bezogen.
Die ursprünglichen Einstellungen werden nach Beenden der Batchdatei nicht
wiederhergestellt.

ENDLOCAL

Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, wird der ENDLOCAL-Befehl
folgendermaßen verändert:

Wenn der entsprechende SETLOCAL-Befehl die Befehlserweiterungen unter
Verwendung der neuen ENABLEEXTENSIONS- bzw. DISABLEEXTENSIONS-Optionen
aktiviert bzw. deaktiviert hat, dann wird nach der Ausführung von ENDLOCAL
der Zustand der Befehlserweiterungen (aktiviert/deaktiviert) wieder
hergestellt, der vor der Ausführung von SETLOCAL gültig war.




GOTO : HELP ERASE













Windows-10





Windows-10
HTTP: ... console/de/024.htm

0.077

Was ist besser AHCI oder IDE?

 /

Ich kann nicht auf meinen Windows Server mit dem FTP-Browser, bzw dem Explorer, zugreifen. Warum?

 /

Wie kann ich einen System-Wiederherstellungspunkt in Windows-7 manuell erstellen?

 /

Es werden nur Favoriten von IE angezeigt !?

 /

Bitlocker deaktivieren, geht sowas in Win-10?

 /

The wrong program opens a file in Explorer View, why?

 /

Was sind Windows Shell extensions (Erweiterungen)?

 /

Mausrad Befehle unter Windows weiterleiten auch wenn nicht im Vordergrund!   

 /